Carlos Urquizar, Geschäftsführer.

Ein spanisches Herz schlägt für neue Elektroniktechnologien, kühles Blondes und seine Mitarbeiter.
Vor einigen Jahren in Madrid: Carlos Urquizar, Diplom-Ingenieur für Nachrichtentechnik, will in seinem Beruf als Software-Entwickler nicht mehr länger das Gefühl haben, nachzuentwickeln, was bereits existiert. Er will selbst Neues erschaffen. In einem Land, das als Technologietreiber gilt. England oder Deutschland? Ganz Spanier lässt er den Bauch sprechen: Gutes Essen und kaltes Bier gibt es in Deutschland. Spaß an der Arbeit verspricht ein eigenes Unternehmen: die AED Engineering GmbH.

Der Chef arbeitet mit.

Carlos Urquizar ist nicht nur Gründer und Geschäftsführer der AED Engineering GmbH. Er beteiligt sich auch aktiv an der Forschung und Entwicklung neuer Elektroniktechnologien, speziell auf den Feldern Embedded Wireless Communication und Software Defined Radio – in der firmeneigenen Entwicklungsabteilung.

Seine größten Herausforderungen.

Verwaltungsaufgaben. Und jeden Tag einen guten Mittelweg zwischen den Bedürfnissen seiner Mitarbeiter und den wirtschaftlichen Zielen der Firma finden. Wie ihm letzteres gelingt: „Ich schlage Projekte vor und warte auf Ergebnisse. So sehe ich, welcher Mitarbeiter sich für welches Thema interessiert und kann ihn bestmöglich fördern."